Overlay

Rehabilitation

Hypnose und diverse Visualisierungstechniken des Mentaltrainings sind nachweislich hilfeich die Selbstheilungkräfte und das Immunsystem zu unterstützen. Bereits im 20. Jahrhundert entwickelte und etablierte der franz. Apotheker Emile Coué die Autosuggestionsformel „Es geht mir mit jeden Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser.“

Coué konnte in seinen damaligen Experimenten mit Selbsthypnosetechniken (Autosuggestionen) die er seinen „Patienten“ vermittelte erstaunliche Erfolge und rasche Heilungen beobachten.

Heutzutage wird auch im Spitzensport mit Mentaltraining dafür gesorgt, das der verletzte Sportler körperlich schneller wieder fit wird. Weiterhin hat es sich bewährt insbesondere auch an seiner mentalen Stärke während der „Ausfallzeit“ zu arbeiten. Ein aktiver Sportler kann unter Umständen aufgrund einer Verletzung schaden an seinem Selbstwertgefühl erleiden. Dies gilt es zu vermeidem, da negative Emotionen sich hinderlich auf den Heilungsprozess auswirken können.

Zudem kann eine Sportverletzung und deren Hergang (der Unfall) sich auch nach Genesung des Sporter psychisch und emotional hinderlich bemerkbar machen.
Orte oder Bewegungsabläufe die mit dem Unfall zusammen hingen, verankern sich häufig im Unterbewusstsein, so dass der Sportler diese Orte oder Bewegungen unbewusst meidet. Er fühlt sich gehemmt die ehemals verletzten Körperteile, oder die Bewegungen derer, auszuführen.

Er ist mental gehemmt – blockiert.

Mit Hilfe von gezielter Hypnose können diese Blockaden und Schonhaltungen abgebaut werden.

Emotionale Blockaden, Ängste die aufrgund des Unfalls / der Verletzung entstanden sind, können hypnotisch gelöst werden.

Oftmals stellt es sich weiterhin ein, dass ein Sportler bei längeren Krankheitsausfällen in ein emotionales Loch fallen kann, welches ähnliche Symptome wie eine Depression mit sich bringt. Auch hier gibt es div. hypnotische Interventionen die den Athleten wieder in seine „alte Form“ zurück bringen.

Ablauf eines Coachings

Das Vorgespräch

Möchtest Du lernen und erleben, wie Du mit Hilfe von Hypnose deine eigene Regeneration optimal unterstützen kannst? Ja, dann ist nun die richtige Zeit dafür, dass wir uns kennnlernen. Laß uns einen Termin vereinbaren und wir besprechen in einem unverbindlichen und für dich kostenfreien Vorgespräch deine Möglichkeiten. Du wirst in diesem Gespräch alles Wissenswerte über Hypnose, Selbsthypnose und weitere Mentalstrategien erfahren, so dass Du daraufhin die Vorteile der mentalen Arbeit für dich erfassen kannst.
Weiterhin hast Du die Möglichkeit bereits in diesem Ersttermin zu erleben, wie sich gezielte Konzentration (Trance) auf deinen Körper auswirken kann.

Der erste Termin

Wir beginnen damit zielorientiert zu arbeiten. Nach einem kurzen Vorgespräch werden wir gemeinsam daran arbeiten über hypnotischen Interventionen deine Selbstbeeinflussungskräfte optimal zu nutzen. Du wirst erleben, dass …

  • …. hypnotisches arbeiten entspannend und leicht ist.
  • …. Du Einfluss auf dein Schmerzemfinden und Bewegunsgfähigkeit nehmen kannst.
  • …. Du evtl. Blockaden abbauen kannst.
  • …. Du mit dem erlernen von Selbsthypnose über eine effektive Fahigkeit verfügst, die dir auch für deine weitere Zukunft zur Verfügung stehen wird.

Nach dem ersten Termin wirst Du bereits Veränderungen an dir beobachten können.

Die weiteren Termine

Mit jedem einzelnen Termin baust Du deine Fähigkeiten aus. Du erhältst von mir Übungsvorschläge die Du in deinen Alltag integrieren kannst. So wirst Du mit jedem Termin selbst erleben wie Du deinen Körper in der Regeneration mehr unterstützen kannst.

Vereinbare jetzt deinen Termin für dein unverbindliches Vorgespräch unter 05306/ 93 20 463 oder über das Formular.

Ich freue mich dich kennen zu lernen.

Referenzen

Daniel Keil (30)

Das Coaching mit Sascha hat mir dabei geholfen meinen Sturz wieder aus dem Kopf zu bekommen, so dass ich mich wieder zu 100% auf das Fahren konzentrieren kann.

Daniel Keil (30), Motorradrennfahrer

Elena Schianenko (31)

Beim freien Training haben Zuschauer mich verunsichert und ich war dadurch oft abgelenkt. Sascha konnte mir die Unsicherheit nehmen und hat mich gestärkt, so dass ich heute beim Training einen freien Kopf habe!

Elena Schianenko (31), Muay Thai (Thaiboxen)

Yvonne Plewka (15)

Ich war vor Wettkämpfen oder teilweise vor dem Training sehr aufgeregt. Durch das mentale Training habe ich gelernt besser damit umzugehen und konnte somit bessere Ergebnisse erzielen, bzw. die Leistungen aus dem Training ebenfalls in Wettkämpfen umsetzten.

Yvonne Plewka (15), Leichtathletin

Scroll Up